Nagelglossar
Furchen / Rillen
Verfärbungen
Ablösungen
Rauheit / Splitter
Grübchen / Wellen
Fragen und Antworten

 
 
Fragen und Antworten
Nagelkosmetik

Meine Fingernägel sehen nicht normal aus (z.B. Flecken). Was kann ich dagegen tun?
Suchen Sie die genaue Ursache bevor sie eine Behandlung beginnen. Konsultieren Sie ruhig mehrere Ärzte. Leider kann man sich nicht immer auf das Urteil nur einer Fachperson verlassen. Achten Sie darauf, dass die eigentliche Ursache exakt bestimmt wird bevor eine Behandlung begonnen wird.

künstliche Fingernägel

Wer hat eine Idee, wie man seine Partnerin überreden kann, sich künstliche Nägel machen zu lassen?
Sie möchte es selber eigentlich gar nicht:
Dann hat es oft sowieso keinen Sinn, es überhaupt zu versuchen
Sie möchte es selber gerne, aber traut sich nicht, weil sie nicht weiß, was auf sie zukommt:
Dann kann Sie sich vorab informieren. Eventuell hilft es ihr, wenn sie jemand ins Nagelstudio begleitet. An
anderer Stelle auf diesen Webseiten finden sich Informationen darüber, wie eine Nagelmodelage durchgeführt
wird.

Was muss ich beim Kauf von Nagellackentferner beachten?
Aceton-haltiger Nagellackentferner löst den Kunststoff in den künstlichen Fingernägeln auf. Man sollte deshalb immmer darauf achten Acteon-freien Nagellackentferner zu benutzen.

Kann man mit künstlichen Fingernägeln in Meerwasser baden?
Meerwasser bereitet im Gegensatz zu agressiven Haushaltsreinigern oder anderen Chemikalien keine Probleme.

Greifen künstliche Fingernägel die natürlichen Fingernägel an?
Bei gewissenhafter und fachlich kompetenter Arbeit werden die natürlichen Nägel nicht in nennenswertem Umfang angegriffen. Lediglich durch die geringe Anmattierung der Oberfläche mit einer feinen Nagelfeile wird der Nagel minimal abgetragen. Es muss darauf geachtet werden, dass der Naturnagel so wenig wie möglich mit Feilen und anderen Werkzeugen bearbeitet wird. Man sollte künstliche Nägel nie gewaltsam entfernen, da sonst ein erheblicher Teil des Naturnagels mit dem künstlichen abgerissen wird.

Wie oft muss ich ins Nagelstudio zum Auffüllen der künstlichen Fingernägel?
Dies hängt von der Qualität der Kunstnägel ab, wie schnell die Naturnägel herauswachsen und wie sorgsam man mit den Fingernägeln umgeht. Sofern keine Unfälle geschehen, halten die Nägel 3 bis 6 Wochen. Bei sorgsamer Pflege und sehr langsam wachsenden Nägeln können diese auch in Ausnahmefällen bis zu 3 Monate halten. Viele Hersteller empfehlen alle 3 Wochen ein Auffüllen.

Wie lang soll ich meine ersten künstlichen Fingernägel machen lassen?
Eine stark unterschiedliche Nagellänge von Heute auf Morgen führt zu erheblichen praktischen Problemen. Dies gilt sowohl für starkes Verlängern, als auch für starkes Kürzen. In der Regel sollte man sich langsam an die Langen gewöhnen und eher schrittweise bis zur gewünschten Länge steigern. Für den Anfang kommt man mit 0,5-1cm langen Nägeln noch einigermaßen gut zurecht.


Wie künstliche Fingernägel modeliert werden
Ausgangspunkt...


sind die eigenen Naturnägel oder schon vorhandene künstliche Nägel.
Grundbedingung ist in jedem Fall die medizinische Gesundheit von Finger und
Fingernägeln. In allen anderen Fällen muss vorher ein kompetenter Arzt
konsultiert werden und seine Unbedenklichkeit attestieren.


Nagelverstärkung oder Nagelverlängerung ?


Zuerst sollte die Nageldesignerin die Nägel begutachten und die Kundin
individuell beraten. Wenn die Naturnägel sich momentan in der Länge nicht
sehr stark von der gewünschten Endlänge unterscheiden oder Frau warten
kann, bis die (verstärkten) Naturnägel die gewünschte Länge erreichen, ist
es nicht sinnvoll die eigenen Nägel durch künstliche Nagelspitzen (engl.
tip) oder Schablonentechnik zu verlängern. Die Behandlung beschränkt sich
in diesem Fall auf eine Verstärkung und Verschönerung des Naturnagels.


Vorbereitung der Nägel bei allen Systemen


Die Vorbereitung der Nägel geschieht in folgenden Schritten und in der
angegebenen Reihenfolge.
1. Die Kundin wäscht sich die Hände.
2. Die Hände der Kundin und die der Nageldesignerin werden desinfiziert.
3. Die Nagelhaut wird vorsichtig zurückgeschoben (Teil der Maniküre).
4. Der Nagel wird begutachtet.
5. Eine Feile mit max. 240er Körnung wird zum Anmattieren der Naturnägel
verwendet. Es ist darauf zu achten, dass alle Ränder sauber
bearbeitet werden.
6. Die Nagelplatte wird mit einem entsprechenden Produkt desinfiziert,
entfettet und entfeuchtet.
7. Der Nagel wird gegebenenfalls durch Aufkleben eines Tip oder durch
Schablonentechnik verlängert.

Die unterschiedlichen Systeme


Nachdem die Nägel vorbereitet und auf die gewünschte Länge gebracht wurden,
werden sie jetzt durch Auftragen einer Kunststoffschicht verstärkt.


Wählen Sie eines der Systeme aus, um mehr darüber zu erfahren.
Geltechnik
Pulver-Liquid (Acryl)
Fiberglas


Wenn sich der Kunststoff nach mehr oder weniger kurzer Zeit vom Nagel löst,
ist dies immer auf mangelnde Haftung zwischen Beschichtung und Naturnagel
zurückzuführen. Der Effekt tritt oft am Nagelrand auf. Rückstände
verschiedener Art (z.B. Fette, abgestorbene Hautzellen, Feilenstaub) wurden
in diesem Fall nicht gründlich genug entfernt, bevor der Kunststoff
aufgetragen wurde oder das Material selber ist mangelhaft.


Das Resultat


Zum Schluss werden die Nägel noch gereinigt und können jetzt mit weiteren
Hilfsmitteln verschönert werden.





Bei sauberer und professioneller Verarbeitung sind selbst über Jahre hinweg
keine gesundheitlichen oder kosmetischen Beeinträchtigungen durch die
künstlichen Nägel zu erwarten. Gelegentlich gibt es allergische Reaktionen,
die aber in der Regel durch Verwendung von anderen Materialien dauerhaft
beseitigt werden. Die Neigung zu Allergiebildung nimmt zu, wenn die
verwendeten Materialien auf die Haut gelangen und nicht sofort wieder
entfernt werden.


Mangelhafte Qualität oder Haltbarkeit der künstlichen Nägel ist (bei
normaler Handhabung durch die Trägerin) meist auf Fehler bei der
Verarbeitung oder mangelhafte Produkte zurückzuführen. Gegen unsachgemäßen
Gebrauch der künstlichen Nägel und die dadurch entstehenden Schäden ist
aber selbst die beste Nageldesignerin machtlos.


Der gesamte Arbeitsgang dauert durchschnittlich ca. 1 bis 1,5 Stunden. Mit
sehr guten Produkten, einer ausgefeilten Technik und sehr viel Übung ist es
aber auch möglich gute Nägel innnerhalb von 30 bis 45 Minuten zu
modelieren. (gesehen bei Christine aus USA, ca. 20 Jahre Erfahrung,
Geltechnik) Eine Anfängerin braucht nach einem ersten Einführungskurs
anfangs etwa 3-5 Stunden, je nach Talent. Sie steigert sich mit viel Übung
auf etwa 2 Stunden innerhalb weniger Wochen. Sehr lange oder die eigenen
Nägel benötigen mehr Zeit. Auf Wettbewerben stehen den Teilnehmerinnen 3
Stunden für ihre Arbeit zur Verfügung.


So geht es weiter...


Wenn es zu keinen Unfällen mit den künstlichen Nägeln kommt, hat die
Trägerin für etwa 3 bis 6 Wochen perfekte Nägel. In seltenen Ausnahmefällen
haben die Kunstnägel auch schon bis zu 3 Monate gehalten. Je nach
Wachstumsgeschwindigkeit der Naturnägel sind nach dieser Zeit die Übergänge
zwischen Naturnagel und Verstärkung sichtbar und der gewachsene Teil
natürlich nicht durch die verstärkende Schicht bedeckt. Deshalb ist es dann
notwendig, die künstlichen Nägel erneut zu behandeln. Dieses regelmäßige
Füllen der entstandenen Lücke nennt man Auffüllen. Viele Hersteller
empfehlen das Auffüllen etwa alle 3 Wochen.


Die Vorgehensweise dabei ist ähnlich wie oben beschrieben. Da die Länge der
Fingernägel zwischenzeitlich zugenommen hat, ist eine künstliche
Verlängerung natürlich überflüssig. Es wird sogar gegebenenfalls die Länge
reduziert.




Mehrphasen Profigel UV-härtend

Gegenüber allen anderen Gels die sich zur Zeit auf dem Markt befinden, egal ob 1- oder 3-Phasengels, bieten wir hier ein absolutes Spitzenprodukt. Die Konsistenz dieses Gels berechtigt uns zu sagen: wir haben ein Mehrphasengel!!!
Dieses Gel ist bis heute weltweit einmalig!
Es wird eingesetzt um Kunstnägel aufzubauen oder aber um Naturnägel zu stabilisieren und zu verstärken.
Andere Firmen bieten 1-Phasen- oder 3-Phasengels an:

1-Phasengels: der Nagel wird bearbeitet und mit Tips verlängert, desinfiziertund vorbereitet. Dann wird eine kräftige Schicht Gel auf den Nagel, sowie auf den Tip aufgetragen. Damit ist der Nagel fertig modelliert.

3_Phasengel: der Nagel wird ebenso vorbereitet aber in 3-Phasen bearbeitet:

Phase 1: dünnflüssiges Gel/ Bonder (incl. Primer also säurehaltig) - reine Haltbarkeit, keine Stabilität.
Phase 2: statischer Aufbau des Kunstnagels um die natürliche Form und Haltbarkeit zu garantieren.
Phase 3: nach dem Formfeilen wird der Nagel hochglanzversiegelt.

Weder das 1-Phasen- noch das 3-Phasengel ist für Naturnägel geeignet. Wir hingegen bieten ein Mehrphasengel, das in so vielen Phasen verarbeitet werden kann, wie es erforderlich ist. Darüberhinaus eignet es sich absolut zur Stabilisierung von Naturnägeln.

Wir richten uns beim Verarbeiten des Gels erstens nach der Länge der Nägel (egal ob Kunst- oder Naturnägel), zweitens nach der Beschaffenheit und Stärke der Naturnägel und drittens nach dem Beruf und Hobby der Kundin.
Mit diesem Gel können bei gleichbleibender Konsistenz so viele Schichten wie notwendig verarbeitet werden um den Nagel haltbar und widerstandsfähig zu machen. Auch Naturnägel können mit diesem Gel „gezüchtet" werden.

Seit Jahren sind Kundinnen, die in Berufen wie Handwerk, Gastronomie, Floristik oder Friseurhandwerk arbeiten hoch zufrieden mit unserem Mehrphasengel, das individuell eingestzt werden kann.

Wir ersetzen die
1. Phase/ Bonder durch eine leichte Stabilisierung
2. Phase - Aufbau
3. Phase - Versiegelung

Alles mit nur einem Produkt.



Permanent-French-Manicure
Die Arbeitsanleitung erhalten Sie bei Bestellung.

Permanent-French-Manicure „White-White"
Die Arbeitsanleitung erhalten Sie bei Bestellung.


 
Nagelglossar

AbrasionAbtragen der Nageloberfläche
Beau-Reil-Furchenquerlaufende Einsenkungen
ChromonychienNagelplattenverfärbungen
distal vom Körper fern
Erosion Bezeichnung für Grübchen und wellige Nageloberflächen
Kutikula Nagelhäutchen
KutikulaschieberPflegeinstrument mit weichem, flexiblem Gummi-Huf
Leukonychieweiße Verfärbungen der Nagelplatte
Longitudinale Rillenlängsverlaufende Rillen
Lunula Nagelhalbmond
Matrix Nagelwachstumszone
Melanonychiebraune oder schwarze Nägel
Ölpflegeproduktefür geschmeidige, weiche Nagelhaut
Onychia punctataBezeichnung für Grübchen und wellige Nageloberflächen
OnycholyseAblösen der Nagelplatte
Onychorrhexislängsverlaufende, parallele Furchen
OnychoschisisAufsplittern von Nägeln
proximalzur Körpermitte gelegen
TrachynonychieRauhe Nägel

 
Furchen / Rillen

Längsverlaufende (longitudinale) Rillen weisen auf lange bestehende Anomalien hin. Oft sind es flache und feine Furchen, die gewöhnlich parallel verlaufen und von niedrigen, vorspringenden Leisten getrennt werden. Sie werden mit dem Alter auffälliger und treten bei einigen Erkrankungen, wie z.B. Arthritis und Durchblutungsstörungen auf.

Eine Reihe schmaler längsverlaufender, paralleler, oberflächlicher Furchen, die aussehen als wären sie mit einer Nadel eingeritzt, werden als Onychorrhexis bezeichnet.

Oft lagert sich zusätzlich noch Staub und Schmutz in der Nageloberfläche ein und der Nagelrand splittert.

Querverlaufende streifenförmige Einsenkungen, die sich von der einen zur anderen Seite des Nagels erstrecken und alle Nägel in entsprechender Höhe betreffen, werden Beau-Reil-Querfurchen gennant. Sie könne z.B. nach akuten fieberhaften Erkrankungen auftreten. Bei nur einem betroffenen Finger handelt es sich um eine Verletzung. Auch eine Schädigung der Kutikula durch unsachgemäßes Zurückschieben kann als Ursache in Frage kommen.

Die Lösung:

Alle beschriebenen Nagelschäden sind durch die regelmäßige Anwendung von Feilen- und Polierblöcken gut zu beheben.